IT-Sicherheits-Architekt:in für Netze und Kommunikation

Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte der Universität Hamburg.

Das RRZ ist im Rahmen des kooperativen IT-Versorgungskonzepts der Universität Hamburg das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für die Versorgung aller Nutzenden-Gruppen der Universität mit IT-Services und wissenschaftsorientierten (hochleistungs-)-IT-Infrastrukturen. Dazu betreibt das RRZ leistungsfähige informations-, kommunikations- und medientechnische Infrastrukturen sowie die entsprechenden Anwendungssysteme und Nutzendenservices.

Aufgabengebiet

  • IT-Sicherheitsarchitektur der Universität Hamburg mit besonderem Fokus auf Netze und Kommunikation in Abstimmung mit den verantwortlichen Stakeholder:innen in den verschiedenen Bereichen (weiter-)entwickeln
  • die zur Umsetzung der Universität Hamburg-Sicherheitsarchitektur erforderlichen Maßnahmen konkretisieren und dokumentieren sowie Standards und Richtlinien des ISMS zu adäquaten Anweisungen entwickeln und durchsetzen
  • Netzwerksicherheit in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Fachabteilungen des RRZ sicherstellen
  • Einsatz- und Nutzungskonzepte für Netzwerksicherheitseinrichtungen erstellen (z. B. Firewall und IDS/IPS) sowie Netzwerk-Kommunikations-Schemata im Sicherheitskontext beurteilen und freigeben
  • sicherheitsrelevante Daten und Informationen für das SIEM und SOAR bereitstellen
  • Unterstützung als Expert:in im SOC und im CERT/SIRT
  • Bereiche und Einrichtungen im RRZ sowie der Universität Hamburg nach Stand der Technik fachlich beraten

Einstellungsvoraussetzung

  • Hochschulabschluss (Master oder gleichwertig) vorzugsweise im Bereich IT-Sicherheit, Informatik, Informationstechnik oder vergleichbare nachgewiesene Qualifikationen

oder

  • gleichwertige Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen

Bei den letztgenannten Einstellungsvoraussetzungen erfolgt die Prüfung der gleichwertigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen mit der Einstellung.

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • allgemeine Erfahrungen in der IT-Sicherheit und der Informationssicherheit
  • spezielles und vertieftes Wissen auf dem Gebiet der Netzwerksicherheit und dem Aufbau von Netzwerksicherheitsarchitekturen durch mehrjährige Berufserfahrung
  • Erfahrungen mit IT-Sicherheits-Lösungen der Fa. Cisco, insbesondere Firepower
  • eine fachspezifische Qualifikation und Zertifizierung zum CCNP Security sind von Vorteil
  • Erfahrungen mit der Auswertung von Netflow- und anderen Netzwerk-Log-Daten und deren geeignete Bereitstellung für ein SIEM
  • rasche Auffassungsgabe und eine gesamtheitliche Sichtweise, selbstständiges, kreatives, zielorientiertes Denken und Handeln, sehr gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten, große Umsetzungsstärke, Überzeugungskraft, Konsens- und Lösungsorientierung, Teamfähigkeit
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache, gute Kenntnisse der englischen Sprache

Wir bieten Ihnen

Image
Sichere Vergütung nach Tarif
Image
Weiterbildungsmöglichkeiten
Image
Betriebliche Altersvorsorge
Image
Attraktive Lage
Image
Flexible Arbeitszeiten
Image
Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Image
Gesundheitsmangement

Image
Beschäftigten-Laptop


Image
Mobiles Arbeiten

Image
Bildungsurlaub

Image
30 Tage Urlaub/Jahr


Die Exzellenzuniversität Hamburg gehört zu den forschungsstärksten Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen Deutschlands. Durch Forschung und Lehre, Bildung und Wissenstransfer auf höchstem Niveau fördern wir die Entwicklung einer neuen Generation verantwortungsbewusster Weltbürger:innen, die den globalen Herausforderungen unserer Zeit gewachsen ist. Mit unserem Leitmotiv „Innovating and Cooperating for a Sustainable Future“ gestalten wir die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnerinstitutionen in der Metropolregion Hamburg und weltweit. Wir laden Sie ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden, um gemeinsam mit uns einen nachhaltigen und digitalen Wandel für eine dynamische und pluralistische Gesellschaft zu gestalten.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Frauen gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung