Campusmanager:in für das Facility Management

Die Universität Hamburg nutzt zurzeit ca. 650.000 m² Bruttogeschossfläche (BGF), die sich auf 226 Gebäude verteilt. Das Liegenschaftsmanagement ist im Facility Management verantwortlich für einen reibungslosen Betrieb der universitären Gebäude und kümmert sich um alle Belange des kaufmännischen, infrastrukturellen und technischen Gebäudemanagements. Zum Campusmanagement Mitte gehören die Standorte „Von-Melle-Park", „Eimsbüttel" und „Mitte“.

Aufgabengebiet

  • Vorgesetztenfunktion für das Standortteam und Wahrnehmung des Arbeitsschutzes
  • Hauptansprechperson für die Nutzenden und sämtliche Betriebsthemen am Standort
  • Betreiber- und Dokumentationspflichten für einen rechtssicheren Betrieb
  • Instandhaltungs- und Verkehrssicherungspflichten
  • (Projekt-)Leitung von Herrichtungs- und Instandsetzungsmaßnahmen
  • Termine, Qualität und Standortbudget eigenverantwortlich überwachen
  • an der jährlichen Budgetplanung und Standortstrategie mitwirken
  • effiziente Arbeitsabläufe und Optimierung von Schnittstellen sicherstellen
  • komplexe gebäudetechnische Anlagen betreuen, optimieren und Fehleranalysen durchführen, einschl. heterogener Steuerungs-/Regelungstechnik sowie Gebäudeleittechnik/Gefahrmeldeanlagen
  • bei Umzügen und interdisziplinären Projektarbeiten am Standort mitwirken sowie diese koordinieren
  • universitätsweite Prozesse und Standards am eigenen Standort umsetzen und sicherstellen

Einstellungsvoraussetzung

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in den Fachrichtungen Facility Management, Versorgungstechnik, Gebäudetechnik oder Bauingenieurwesen

oder

  • gleichwertige Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen

Bei den letztgenannten Einstellungsvoraussetzungen erfolgt die Prüfung der gleichwertigen Fähigkeiten, Erfahrungen und Qualifikationen mit der Einstellung.

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten

  • Erfahrung
    • in der Personalführung von Serviceteams und der Unfallverhütungs-/Arbeitsschutzvorschriften
    • in Betreiber- und Unternehmerpflichten im Facility Management
    • im Betrieb/Instandhaltung der Gebäude- und Haustechnik
  • erste Erfahrungen in Projektleitung/Projektmanagement
  • Kenntnisse
    • der HOAI, VOB, BGB, VOL (A) und VOL (Bau)
    • im Umgang mit SAP/R3, CAFM, MS Office
    • der Regeltechnik und branchenüblicher Bussysteme
    • des Brandschutzes, insbesondere des organisatorischen Brandschutzes
  • selbständige/konzeptionelle Arbeitsweise mit ausgeprägter Problemlösekompetenz
  • reflektierte und dienstleistungsorientierte Handlungsweise
  • Verhandlungssicherheit und Durchsetzungsvermögen
  • hohe Einsatzbereitschaft bei großer Flexibilität

Wir bieten Ihnen

Image
Sichere Vergütung nach Tarif
Image
Weiterbildungsmöglichkeiten
Image
Betriebliche Altersvorsorge
Image
Attraktive Lage
Image
Flexible Arbeitszeiten
Image
Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Image
Gesundheitsmanagement

Image
Beschäftigten-Laptop

Image
Mobiles Arbeiten

Image
Bildungsurlaub

Image
30 Tage Urlaub/Jahr

Die Exzellenzuniversität Hamburg gehört zu den forschungsstärksten Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen Deutschlands. Durch Forschung und Lehre, Bildung und Wissenstransfer auf höchstem Niveau fördern wir die Entwicklung einer neuen Generation verantwortungsbewusster Weltbürger:innen, die den globalen Herausforderungen unserer Zeit gewachsen ist. Mit unserem Leitmotiv „Innovating and Cooperating for a Sustainable Future“ gestalten wir die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnerinstitutionen in der Metropolregion Hamburg und weltweit. Wir laden Sie ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden, um gemeinsam mit uns einen nachhaltigen und digitalen Wandel für eine dynamische und pluralistische Gesellschaft zu gestalten.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir fordern Frauen gem. § 7 Abs. 1 des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG) daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung