Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in Verfahrenstechnik § 28 Abs. 3 HmbHG

Ihre Aufgaben

Die Aufgaben umfassen wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Außerhalb der Dienstaufgaben besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung.

Eine der aktuell größten Herausforderungen unserer Gesellschaft stellt die zukünftige Versorgung mit Energie und Chemiegrundstoffen auf Basis nachwachsender Rohstoffe dar. Eine dauerhafte und flexibel gestaltbare Verfügbarkeit von Energierohstoffen bildet somit die Basis für eine hochentwickelte Industriegesellschaft der Zukunft.

Die Arbeitsgruppe Albert beschäftigt sich in enger Zusammenarbeit mit industriellen und akademischen Partnern mit der Substitution fossiler Basischemikalien durch Chemiegrundstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe.

Für die Verstärkung unseres wissenschaftlichen Teams suchen wir eine:n engagierte:n promovierte:n Chemieingenieur:in, Verfahrenstechniker:in oder Technischen Chemiker:in.

Schwerpunkte der Forschungstätigkeiten sollen auf der technischen Leitung unserer Labor- und Technikumsanlagen im Bereich Oxidations- sowie Hydrierchemie liegen. Hierbei sollen vorzugsweise anwendungsorientierte Projekte in Kooperation mit Industriepartnern oder internationalen Forschungsinstitutionen bearbeitet werden.

Zu den Aufgaben zählen u. a. die Konzeptionierung, Aufbau und Inbetriebnahme von Hochdruck-Anlagen sowie der sichere Betrieb und die Betreuung von vollkontinuierlichen Miniplants. Dies umfasst sowohl die relevanten sicherheitstechnischen Betrachtungen als auch die Unterweisung und Schulung von wissenschaftlichem und nichtwissenschaftlichem Personal im sicheren Umgang mit komplexen technischen Prozessen.

Im Bereich Lehre (4 LVS) soll der Schwerpunkt auf der Betreuung und Organisation technischer Laborpraktika sowie auf der selbstständigen Durchführung von Übungen und der Betreuung von Abschlussarbeiten liegen. Hierbei sollen vor allem Lehrangebote für fortgeschrittene Studierende im Masterstudium Chemie an der Universität Hamburg sowie im Masterstudiengang Verfahrenstechnik an der TUHH betreut werden.

Die Stelle bietet umfangreiche Möglichkeiten zur eigenen wissenschaftlichen Weiterbildung. Hierzu zählen neben dem Verfassen wiss. Publikationen auch die Mitarbeit bei Forschungsanträgen und der Einwerbung von Drittmitteln. Bei entsprechender fachlicher und persönlicher Eignung besteht die Möglichkeit zur Verlängerung.


Ihr Profil

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums, Promotion.

Diese Stelle ist bevorzugt für Mitarbeiter:innen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium im Bereich des Chemieingenieurwesens, der Verfahrenstechnik oder der Technischen Chemie geeignet. Ebenso muss eine mindestens dreijährige Erfahrung als Doktorand:in in eben diesen Bereichen vorliegen. Einstellungsvoraussetzung ist, dass die praktischen Arbeiten an der Doktorarbeit bereits abgeschlossen sind.

Umfassende theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Auslegung, Kostruktion und dem sicheren Betrieb von (Hochdruck-) Laboranlagen sind erforderlich (geschulter Umgang mit Klemmringverschraubungen für den Einsatz in (Hoch-) Druckanlagen). Kenntnisse im Bereich der automatisierung von Laboranlagen mit Hilfe von FlexLab, LabView, TwinCAT, o. ä. sollten vorliegen. Ein tiefgreifendes Verständnis reaktionstechnischer sowie thermodynamischer Vorgänge und deren Beschreibung sind wünschenswert. Erfahrungen in der Betreuung und Ausbildung von Studierenden bzw. der Mitarbeiterführung sind vorteilhaft. Die Freude an der selbständigen wissenschaftlichen Arbeit, Teamfähigkeit und die Begeisterung an der Anleitung und Unterstützung von Mitarbeitenden runden das gewünschte Portfolio ab.

Wir bieten Ihnen

Image
Sichere Vergütung nach Tarif
Image
Weiterbildungsmöglichkeiten
Image
Betriebliche Altersvorsorge
Image
Attraktive Lage
Image
Flexible Arbeitszeiten
Image
Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Image
Gesundheitsmanagement

Image
Bildungsurlaub

Image
30 Tage Urlaub/Jahr

Die Exzellenzuniversität Hamburg gehört zu den forschungsstärksten Wissenschafts- und Bildungseinrichtungen Deutschlands. Durch Forschung und Lehre, Bildung und Wissenstransfer auf höchstem Niveau fördern wir die Entwicklung einer neuen Generation verantwortungsbewusster Weltbürger:innen, die den globalen Herausforderungen unserer Zeit gewachsen ist. Mit unserem Leitmotiv „Innovating and Cooperating for a Sustainable Future“ gestalten wir die Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnerinstitutionen in der Metropolregion Hamburg und weltweit. Wir laden Sie ein, Teil unserer Gemeinschaft zu werden, um gemeinsam mit uns einen nachhaltigen und digitalen Wandel für eine dynamische und pluralistische Gesellschaft zu gestalten.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Frauen in der Stellenkategorie der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung